Betriebsbuchauszug
89 6009

T3/BR89 auf den Straßen
von Seelow um 1910

Beförderung einer Lokomotive, welche zum Transport der Arbeitszüge beim Bau der Kreis-Kleinbahn Wriezen = Golzow = Fürstenwalde (Baustrecke Seelow = Diedersdorf usw.) benutzt wird, durch die Stadt Seelow. Das Hinschaffen der Maschine vom Bahnhof Seelow nach der Baustelle geschah in der Weise, das sie auf einem verhältnismäßig kurzen, transportablen Schienengleis, das auf der zu passierenden Strasse nach Bedarf weiter gerückt werden musste, durch eigenen Dampf fortbewegt wurde. Das Bild ergibt den Zeitpunkt, wo die Lokomotive in der Küstriner Strasse vor dem Gebäude der Landwirtschaftlichen Winterschule Halt gemacht hat, um dann wieder weiter befördert zu werden. Das Fortschaffen der 360 Zentner 18 Tonnen schweren Maschine war besonders wegen des steilen Berges vom Bahnhof nach der Stadt Seelow außerordentlich schwierig.