zurück

Anmerkung


 Zu Beginn des Jahres 1994 ist die Oderbruchbahn , besser die Reste, die die Schließung zwischen 1966 und 1971 überdauert haben, wieder Gegenstand des regionalen Interesses. Dazu meldete die MÄRKISCHE ODERZEITUNG am 11.     Januar auf ihrer Seelower Lokalseite "Die Oderbruchbahn ist seit Montag  (10.01.1994 d. Verf.) endgültig Geschichte. Bis dahin rollte der Güterverkehr auf dem ehemaligen ... Abschnitt von Dolgelin zum Seelower Güterbahnhof noch. Gegen 8.30  Uhr fuhr nun ... der letzte Güterzug mit Kohlen in den Seelower Kleinbahnhof ein". Die Deutsche Bahn AG begründete dies mit "der neuen Bahnstruktur". Die Zeitung  erinnert daran, daß zu DDR-Zeiten ... der Seelower Kleinbahnhof ein              Hauptumschlagplatz im Ex-Kreis war und kommt zu dem Fazit "". Es bleibt zu hoffen, daß die Bahn AG und die örtlichen Instanzen auch bei privater Nutzung des Seelower Empfangsgebäudes Einfluß auf den  denkmalspflegerischen Erhalt eines der letzten Techow'schen Typenbauten nehmen können.

 Am 14. Januar meldet die MOZ, daß "das Aus für die letzte Zuckerfabrik in Ostbrandenburg ... um ein Jahr verschoben" wurde .Damit wird dann nach der Kampagne '94 wohl auch die Existenz der Anschlußbahn in Thöringswerder in Frage   gestellt sein.

 Die letzten Überbleibsel der Oderbruchbahn zwischen Seelow und Dolgelin sind im Jahr 2004 beseitigt worden.